Beratung +49 (0)69 9073 8860
Versand ab 150€ Gratis
Individuell designt und gefertigt
Alles europäischen Manufakturen
Beste Qualität

Leitner Leinen – sechs Generationen Erfahrung

Die im österreichischen Mühlviertel ansässige Manufaktur Leitner Leinen fertigt im romantisch gelegenen Ulrichsberg seit über 160 Jahren Textilien aus der Faser des Flachs. Sechs Generationen der Familie Leitner haben den Spagat zwischen Tradition sowie Fortschritt mehr als erfolgreich bewältigt und können zuversichtlich in die Zukunft sehen.

Heute zeigen sich die Kollektionen der Leitner Bettwäsche sowie die Leitner Stoffe in den weiteren Produktreihen in einem Stil und einer Qualität, die ihresgleichen sucht. In Leitner Leinen vereinen sich die Werte klassischer Handwerkskunst mit der Inspiration durch den Böhmerwald, der direkt vor der Tür liegt, wobei das Design durchaus globalen Charakter besitzt.

Wir empfehlen Ihnen außerdem: Schlossberg Bettwäsche & Fischbacher Bettwäsche.

Die im österreichischen Mühlviertel ansässige Manufaktur Leitner Leinen fertigt im romantisch gelegenen Ulrichsberg seit über 160 Jahren Textilien aus der Faser des Flachs. Sechs Generationen der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leitner Leinen – sechs Generationen Erfahrung

Die im österreichischen Mühlviertel ansässige Manufaktur Leitner Leinen fertigt im romantisch gelegenen Ulrichsberg seit über 160 Jahren Textilien aus der Faser des Flachs. Sechs Generationen der Familie Leitner haben den Spagat zwischen Tradition sowie Fortschritt mehr als erfolgreich bewältigt und können zuversichtlich in die Zukunft sehen.

Heute zeigen sich die Kollektionen der Leitner Bettwäsche sowie die Leitner Stoffe in den weiteren Produktreihen in einem Stil und einer Qualität, die ihresgleichen sucht. In Leitner Leinen vereinen sich die Werte klassischer Handwerkskunst mit der Inspiration durch den Böhmerwald, der direkt vor der Tür liegt, wobei das Design durchaus globalen Charakter besitzt.

Wir empfehlen Ihnen außerdem: Schlossberg Bettwäsche & Fischbacher Bettwäsche.

1 von 15
1 von 15

Leitner Bettwäsche und Leitner Stoffe – einfach hohe Wertigkeit

Wie sich hohe Qualität durch die Nutzung bester Materialien, höchster handwerklicher Kunst und Einbindung moderner Technik erzeugen lässt, zeigt sich zum Beispiel in der Bettwäsche Balmoral von Leitner Leinen. Der Stoff, aus dem Balmoral gefertigt wird, ist in der Krepptechnik gewebt. Eine Webart, die bereits seit dem 15. Jahrhundert zur Anwendung kommt. Während das weit bekanntere Krepppapier durch Stauchung des feuchten Papiers während der Fertigung erzeugt wird, entsteht Kreppgewebe bei Leitner Leinen entweder durch sogenanntes überdrehtes Garn in Kette und Schuss (Vollkrepp) oder jeweils nur in Kette oder Schuss (Halbkrepp).

Als überdrehtes Garn wird Garn bezeichnet, das in der Spinnerei eine hohe Zahl an Zwirndrehungen erhält. Das Garn ist anschließend unregelmäßig strukturiert und erhält eine Spannkraft, die das daraus gefertigte Gewebe elastischer macht. Leinenkrepp zeichnet sich durch eine weiche, leicht sandig anfühlende Oberfläche aus. Es ist zudem fast knitterfrei und besitzt fließend elegante Eigenschaften mit einem besonderen Glanz in der Optik. Die Bettwäsche Balmoral von Leitner Leinen beweist sich dabei durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit an praktisch jede Umgebung und jeden Einrichtungsstil.

22

Leitner Leinen – der Vorteil Europas

Flachs zeigt sich im Anbau als eine sehr genügsame Pflanze, für die Manufaktur Leitner Leinen eine alte Weisheit. Das ist unter anderem bei der Stickstoffdüngung in der konventionellen Aussaat zu sehen, bei der rund 10 mal weniger Stickstoff benötigt wird als etwa bei Raps oder Weizen. Ähnliches gilt für den Wasserverbrauch. Eigentlich ist Flachs die ideale Pflanze zur Gewinnung textiler Fasern, sowohl in Bezug auf ihre Nutzung als auch im umweltschonenden Anbau, selbst bei einer herkömmlich betriebenen Feldwirtschaft. Was sie gegenüber der Baumwolle in den letzten 150 Jahren ins Hintertreffen brachte, ist der relativ hohe mechanische sowie zeitraubende Aufwand bei der Ernte und der Fasergewinnung sowie die Wahl der Anbaugebiete.

Mit der in den letzten Jahren verstärkt aufkommenden Rückbesinnung auf Qualität und Langlebigkeit steigt ebenso beständig die Nachfrage nach Produkten aus der Flachsfaser. Leitner Leinen kann hierbei auf den Vorteil verweisen, dass in den europäischen Flachsanbaugebieten, vorzugsweise Frankreich, der qualitativ beste Flachs mit den zugleich höchsten Ernteerträgen gewonnen wird. Allein in Frankreich stieg die Anbaufläche für Flachs von 2016 bis 2017 um rund 10.000 Hektar. Inzwischen ist die EU nach Fläche weltweit der drittgrößte Flachsproduzent, nach Ernteertrag und Qualität ist sie jedoch der Spitzenreiter. Dies gilt auch oder im Besonderen für Bio-Leinen, dessen Anbaukriterien sich gerade in Europa gut kontrollieren lassen und der auch bei Leitner Leinen Verwendung findet.

08_Zweig

Leinen von Leitner – der Blick für das Besondere

Das Mühlviertel, das nordwestliche Gebiet Ober-Österreichs und Sitz von Leitner Leinen, eingegrenzt von Tschechien im Norden und der BRD im Westen, ist eine waldige Hügellandschaft, deren Böden aus Granit sowie Gneis mit einer dünnen Humusschicht bestehen und so kaum eine landwirtschaftliche Bewirtschaftung zulassen. Nur der genügsame Flachs wächst hier ohne Probleme, was sich schon im Mittelalter die Bauern der Gegend zu Nutzr machten. Sie gewannen aus dem Flachs Leinöl und ebenso die Flachsfaser, um daraus Leinen zu spinnen und zu weben. Schon um das Jahr 1600 herum war das Mühlviertel eine für sein hervorragendes Leintuch bekannte Gegend. Das hier gefertigte Leinen zählte im 17. Jahrhundert zu den wichtigsten Exportartikeln Ober-Österreichs.

Als Franz Leitner im Jahr 1853 das Unternehmen Leitner Leinen gründete, hielten die Vorboten der Industrialisierung auch im Mühlviertel bereits ihren Einzug, jedoch ohne größere Umwälzungen. Selbst noch zu Anfang des 20. Jahrhundert ist die handwerkliche Weberei die Regel, die erst in den 1930-Jahren mit der Anschaffung motorgetriebener Webstühle durch die Geschäftsführung von Leitner Leinen unterbrochen wird. So setzt sich das Erfolgsrezept des Familienunternehmens bis heute fort. Kontinuierliche Modernisierung, gepaart mit der notwendigen Konsolidierung und ein zeitgenössisches Design der Stoffe.

08

Leitner Leinen – der textile Charme des Böhmerwaldes

Mit ihrem Sitz in Ulrichsberg am Rande des Böhmerwaldes befindet sich die Firma Leitner Leinen inmitten einer uralten Kulturlandschaft, in der Traditionen ganz selbstverständlich bewahrt werden. Hier prallen Historie und Moderne nicht aufeinander, sondern die Gegenwart wird benutzt, um das Wissen der vielen zurückliegenden Jahrzehnte in die Zukunft zu transferieren. Darum sind Leitner Bettwäsche und Leitner Stoffe einfach etwas außergewöhnlich Schönes.

Zuletzt angesehen